Der niederländische Trainer Guus Hiddink steht unmittelbar vor einem Engagement als Nationaltrainer der Elfenbeinküste für die Endrunde der WM 2010 in Südafrika. Cees van Nieuwenhuizen, der Manager des 63-Jährigen, soll bereits mit dem ivorischen Verband einen Vertrag vom 15. Mai bis 15. Juli ausgehandelt haben.

Einziges Hindernis ist noch die Auflösung des bis Ende Juni laufenden Vertrages mit dem russischen Verband. Nach der WM wird Hiddink ab 1. August das Amt des türkischen Nationaltrainers antreten.

Der Erfolgstrainer hat beim deutschen Gruppengegner in der EM-Qualifikation einen Zweijahresvertrag mit Option auf zwei weitere Jahre unterschrieben. Dort soll er rund vier Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Sollte das Engagement in der Elfenbeinküste zustande kommen, wäre es die vierte WM-Teilnahme für Hiddink. Zuvor hatte er bereits sein Heimatland Niederlande (1998), Südkorea (2002) und Australien (2006) bei WM-Endrunden betreut.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel