Fußball-Star David Beckham hat die finnische Spezialklinik verlassen und ist mit einem Privatflugzeug in London eingeschwebt. Am Mittwochmittag bestieg Beckham mit seiner Ehefrau Victoria in Turku den Flieger und landete wenig später in der englischen Hauptstadt.

Nach seiner Achillessehnen-Operation macht der 34-Jährige anscheinend gute Fortschritte. "Er hat sich gut erholt und ist bereits einige Schritte an Krücken gegangen", teilte der behandelnde Arzt Dr. Sakari Orava in Turku mit: "Alles verlief erwartungsgemäß."

Die Ärzte hatten ihm empfohlen, sich noch einige Tage zu schonen. "Ich habe ihm gesagt, dass es vielleicht besser ist, noch nicht über den Atlantik zu fliegen. Er sollte noch zwei oder drei Tage irgendwo anders verbringen. Vielleicht hat er ja irgendwo sein kleines Inselparadies", sagte Orava.

Der Achillessehnenriss während des 1:0-Sieges seines italienischen Klubs AC Mailand gegen Chievo Verona am Sonntag wird Beckham die WM-Teilnahme kosten. Wahrscheinlich muss der 34-Jährige ein halbes Jahr lang pausieren. Dennoch glaubt er an ein Comeback.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel