Internationale Popstars sollen am Vorabend der WM-Eröffnungsfeier in Südafrika den Startschuss zu einer vierwöchigen Party geben.

Am 10. Juni werden im 30.000 Zuschauer fassenden Orlando-Stadion von Johannesburg unter anderem Shakira, die bereits vor dem Finale der Fußball-WM 2006 in Berlin einen Auftritt hatte, die Black Eyed Peas und Alicia Keys singen. Zahlreiche afrikanische Künstler werden ebenfalls auf die Bühne gehen.

Der Weltverband FIFA plant eine weltweite Übertragung des Events, für das ein Eintrittspreis von 113 Euro aufgerufen wird.

"Wir sind begeistert, dass wir ein Konzert dieser Größe auf die Beine stellen und damit den Vorhang zur WM fallen lassen", sagte Generalsekretär Jerome Valcke. Die Einnahmen sollen für einen guten Zweck gespendet werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel