Die südafrikanische Polizei hat einen Politiker einer Oppositionspartei wegen der Verbindung zu einer im Zusammenhang mit der Fußball-WM stehenden Mordliste verhaftet.

Auf dieser Mordliste, die in der nördlichen Provinz Mpmumalanga mit dem WM-Spielort Nelspruit kursiert, sollen hochrangige Politiker zur Tötung ausgeschrieben sein. Im vergangenen Jahr seien nach einem Bericht der Tageszeitung Sunday Times in der Region sechs Offizielle unter verdächtigen Umständen zu Tode gekommen.

Erst im Februar hatte ein Auftragskiller einen Politiker der Regierungspartei ANC beschuldigt, ihm umgerechnet 10.000 Euro für die Vergiftung von mehreren Personen angeboten zu haben. Diese hätten die Teilnahme des Politikers an Ausschreibungen im Rahmen der Fußball-WM behindert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel