Im Rahmen eines UEFA-Kongresses in Tel Aviv hat Verbandspräsident Michel Platini seine WM-Favoriten und den erweiterten Favoritenkreis für Südafrika genannt. Deutschland ist nicht dabei.

Für den Franzosen haben Brasilien, England und Spanien die größten Chancen auf den WM-Titel.

Andere Team wie Argentinien, Frankreich, die Niederlande, Italien, die Elfenbeinküste und Portugal sind in den Augen Platinis zwar schwer zu schlagen, aber nicht in der Lage, den WM-Pokal zu holen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel