Der südkoreanische Verband stellt seiner Nationalmannschaft stattliche WM-Prämien in Aussicht. Jeder Spieler würde allein für den Achtelfinal-Einzug umgerechnet bis zu 111.400 Euro erhalten.

Das System sieht aber eine Staffelung vor, die jeden Spieler individuell nach seiner Leistung in Südafrika belohnen wird.

Lukrativ wäre für den Nationaltrainer der Einzug ins Viertelfinale: Huh Jung-Moo würde in diesem Fall rund 200.000 Euro kassieren. Eine Titelprämie wurde nicht vereinbart.

Südkorea trifft bei der WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) in der Gruppe B auf den früheren Europameister Griechenland mit Trainer Otto Rehhagel, den zweimaligen Weltmeister Argentinien und Nigeria.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel