Nach Joachim Löw sieht auch Oliver Bierhoff eine erfolgreiche Endrunde gefährdet.

"Natürlich wissen wir, dass die Weltmeisterschaft kein Selbstläufer wird", sagte DFB-Teamanager Oliver Bierhoff "SPORT1".

"Uns ist klar, dass wir viel Arbeit vor uns haben. Einige Nationalspieler waren verletzt oder haben zuletzt nicht die Leistung gebracht, die man von ihnen gewohnt ist."

Ähnlich hatte sich der Bundestrainer zuvor am Rande der dreitägigen WM-Klausur mit seinem Trainerteam im Schwarzwald-Ort Baiersbronn geäußert. "Ich mache mir keine Sorgen, aber die Situation ist ernst", erklärte Löw der "Bild".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel