Mit rassistischen Aktionen und gewalttätigen Ausschreitungen haben italienische Randalierer beim 0:0 im Qualifikationsspiel der Squadra Azzurra in Bulgarien für einen Skandal gesorgt.

Nachdem italienische Hooligans die bulgarischen Anhänger provoziert hatten, waren beide Seiten aufeinander losgegangen. Ein Polizist wurde verletzt, mehrere Personen wurden verhaftet.

"Die Fans müssen bestraft werden. Die verkauften Tickets wurden mit Namen versehen, so können wir jede Person verfolgen", fordert Italiens Verbands-Päsident Giancarlo Abete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel