Nach seinem Rippenbruch hat Nationaltorhüter Rene Adler das Training bei Bayer Leverkusen wieder aufgenommen. Allerdings konnte die deutsche Nummer eins noch nicht das volle Pensum absolvieren.

Adler beschränkte sich auf Fang- und Stabilisierungsübungen sowie fußballspezifische Dinge wie Abstöße.

Ob der 25-Jährige bereits im Liga-Spiel am Samstag gegen Schlusslicht Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) wieder zwischen den Pfosten stehen kann, ist noch offen. "Ende der Woche kann man mehr sagen", erklärte Adler, der sich ansonsten nicht äußerte.

Bereits unmittelbar nach der Verletzung hatte sich Adler optimistisch gezeigt, bei der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) spielen zu können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel