Der Präsident der afrikanischen Konföderation CAF, Issa Hayatou, träumt von einem Weltmeisterschaftsfinale am 11. Juli in Johannesburg mit afrikanischer Beteiligung.

"Wir haben einige der weltbesten Spieler, die europäischen Teams helfen, ihre nationalen Meisterschaften zu gewinnen. Was sollte diese Spieler stoppen, ihrem Nationalteam zum Titel zu verhelfen?" sagte der Kameruner am Rande der Feierlichkeiten zum Freiheitstag, der in Südafrika zum Gedenken an die ersten freien Wahlen vor 16 Jahren abgehalten wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel