Frankreichs Spielmacher Yoann Gourcuff könnte ohne Spielpraxis zur WM nach Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) reisen. Der 17-malige Nationalspieler vom noch amtierenden Meister Girondins Bordeaux fehlt seinem Klub aufgrund einer Oberschenkelverletzung weiterhin und droht bis zum Saisonende der Ligue 1 am 15. Mai auszufallen. Gourcuff hatte die Verletzung am 24. April erlitten.

"Ob er am Wochenende spielen kann, ist sehr fraglich. Und auch danach muss man abwarten", sagte Girondins-Trainer Laurent Blanc. Der Coach, der mit seinem Team um einen Platz in der Champions League kämpft, will dennoch Rücksicht auf die WM-Teilnahme des 23-Jährigen nehmen: "Wir werden nichts riskieren."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel