Wenige Wochen vor dem Beginn der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) ist Nationaltrainer Vicente Del Bosque wegen der angespannten Personallage bei Europameister Spanien beunruhigt.

"Wir machen uns Sorgen, weil wir darauf keinen Einfluss nehmen können", sagte der 59-Jährige der spanischen Sporttageszeitung "Marca".

Del Bosque bangt derzeit um gleich fünf Leistungsträger. Stürmer Fernando Torres und die Mittelfeldspieler Cesc Fabregas, Andres Iniesta sowie Marcos Senna sind außer Gefecht, in Xavi ist ein weiterer Mittelfeldmann angeschlagen.

Die größten Sorgen bereitet aber weiterhin Torres, für den es nach seiner zweiten Knie-OP binnen drei Monaten knapp werden dürfte.

Del Bosque wird seinen WM-Kader voraussichtlich am 20. Mai bekanntgeben, danach beziehen die Spanier ein Trainingslager in Österreich.

In der WM-Vorrundengruppe H treffen die Iberer auf die Schweiz, Honduras und Chile.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel