Für Dortmund-Coach Jürgen Klopp ist der Schalker Manuel Neuer die neue Nummer eins in der deutschen Nationalmannschaft für die WM 2010 in Südafrika.

"Mit ihm hat man einen überragenden Torhüter. Nur, wenn die Entscheidung heute noch nicht bekannt gegeben worden ist, wird es wohl noch ein offenes Rennen sein", erklärte der Trainer des BVB.

Leid tut es Klopp für seinen Dortmunder Schlussmann Roman Weidenfeller. Dieser "hätte auch dabei sein können, da gibt es gar keine zwei Meinungen. Das hat auch gar nichts damit zu tun, dass ich sein Trainer bin. Jeder in der Bundesliga konnte sehen, dass Roman in den letzten zwei Jahren konstant gute Leistungen gebracht hat, auf ganz hohem Niveau agiert hat", so `Kloppo".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel