Aufatmen bei Lukas Podolski und Co.: Bundestrainer Joachim Löw hat den sechs für das vorläufige WM-Aufgebot nominierten Angreifern einen Freifahrtschein für die Endrunde in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) ausgestellt.

Damit haben neben dem zuletzt enttäuschenden Kölner Podolski auch die beiden formschwachen Münchner Mario Gomez und Miroslav Klose sowie deren Klubkollege Thomas Müller, Cacau (VfB Stuttgart) und Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) ihre WM-Tickets sicher.

"Es ist geplant, dass alle sechs Stürmer mit zur WM fahren. Wir wollen flexibel sein. Mit Lukas Podolski, Thomas Müller und Cacau haben wir drei Angreifer, die auch aus der Tiefe und über die Außen kommen können. Miroslav Klose, Mario Gomez und Stefan Kießling sind eher zentrale Stürmer. Und in der Offensive möchte ich ausreichend Möglichkeiten haben, um zu reagieren", sagte Löw.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel