Trainer Otto Rehhagel vertraut in seinem vorläufigen Aufgebot für die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) in Theofanis Gekas (Hertha BSC Berlin) und Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg) zwei Bundesliga-Legionären.

Der 71-Jährige nominierte 30 Spieler in seinen Kader, den er bis 1. Juni auf 23 Akteure reduzieren muss.

"Rehakles" setzt auf einige erfahrene Spieler, die schon ihren Beitrag zum EM-Triumph 2004 geleistet hatten. So Charisteas, Giorgos Seitaridis (Panathinaikos Athen), Kostas Katsouranis (Panathinaikos Athen) und Giorgios Karagounis (Panathinaikos Athen).

Der Frankfurter Stürmer Ioannis Amanatidis hatte seine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika abgesagt. "Ich verzichte auf die WM. Das habe ich beschlossen, das ist definitiv. Es macht keinen Sinn", hatte der 28-Jährige erklärt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel