Kapstadt will sich während der Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) als Party-Hauptstadt des Landes präsentieren.

Bei einer Feier im alten Rathaus 30 Tage vor dem WM-Start verkündete Bürgermeister Dan Plato vor Hunderten von Fußballfans, wie und wo Einheimische und die in großer Zahl erwarteten ausländischen Besucher auch ohne ein Ticket die Spiele verfolgen können.

Dazu richtet die Stadt in den Außenbezirken vier Public-Viewing-Arenen und in der City eine große Fanmeile mit Großbildleinwand ein. Auf der Fanmeile waren während der Gruppenauslosung am 4. Dezember 2009 bereits 55.000 Menschen unterwegs gewesen.

"No ticket - no problem", lautet das Motto für Kapstadt, in dessen neuem WM-Stadion am Fuße des Tafelbergs acht Spiele stattfinden werden, darunter ein Halbfinale.

Mehr als 600 freiwillige Helfer sollen sich um Kapstadts zahlreiche WM-Besucher kümmern. "Wir sind bereit, die Welt willkommen zu heißen", sagte Kapstadts WM-Direktor Lesley de Reuck.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel