Stürmerstar Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV darf sich noch ein wenig Hoffnung auf die WM-Teilnahme machen.

Bondscoach Bert van Marwijk hat den Torjäger offiziell auf die Nachrückerliste gesetzt. Demnach würde van Nistelrooy ins Aufgebot für die Endrunde in Südafrika rutschen, sollte sich Milan-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar verletzen.

"Diese Absprache habe ich mit ihm gemacht. Die Entscheidung, Ruud nicht ins Aufgebot zu nehmen, hat die gesamte Betreuermannschaft einstimmig gefällt", sagte van Marwijk.

"Ruud ist fit, aber nicht fit genug, um erste Wahl zu sein. Immerhin hat er in vier Tagen zwei Spiele zu absolvieren", ergänzte der frühere Dortmunder Bundesliga-Trainer, der van Nistelrooy in den letzten sechs Monaten mehrmals beobachtet hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel