Ein besonders dreister Dieb hat den Tross von WM-Teilnehmer Paraguay um umgerechnet 82.000 Euro Bargeld erleichtert. In einem Hotel in Evian-les-Bains am Genfer See, wo sich die Südamerikaner derzeit auf die Weltmeisterschaft in Südafrika vorbereiten, gab sich der Unbekannte als Mitglied der Delegation aus und verschaffte sich Zugang zu einem Safe.

Der Dieb war im Besitz eines Zimmerschlüssels und informierte das Hotelpersonal darüber, dass er Probleme beim Öffnen des Safes habe. Nachdem ihm geholfen werden konnte, schnappte sich der Eindringling das Bargeld und verschwand. Die französischen Ermittler beschäftigen sich jetzt mit Frage, wie der Dieb an den Schlüssel gekommen ist und warum er über dataillierte Informationen zur Zimmerbelegung verfügte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel