Brasiliens Fußball-Nationaltrainer Dunga hat sich für die WM-Endrunde in Südafrika einen weiteren Weggefährten vom Titelgewinn 1994 ins Boot geholt.

Der frühere Weltklasse-Torhüter Claudio Taffarel verstärkt als Spielbeobachter den Betreuerstab der Selecao.

Taffarel hatte im Finale der WM in den USA gegen Italien den Strafstoß von Daniele Massaro abgewehrt und damit den 3:2-Triumph der Südamerikaner im Elfmeterschießen ermöglicht. Dunga war damals Kapitän der Selecao, sein Co-Trainer Jorginho spielte als rechter Außenverteidiger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel