Deutschlands Vorrunden-Gegner Australien muss beim Test für die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) am Montag gegen Neuseeland auf Torhüter Mark Schwarzer (FC Fulham) und Stürmerstar Harry Kewell (Galatasaray Istanbul) verzichten.

Schwarzer pausiert bei der Partie in Melbourne wegen einer Dehnung an einem Daumen, während Kewell nach einer Leistenverletzung noch Aufbautraining absolvieren muss.

Australiens Nationaltrainer Pim Verbeek unterstrich vor dem prestigeträchtigen "Nachbarschafts-Duell" der WM-Teilnehmer Schwarzers Einsatzfähigkeit für die weiteren Tests und das WM-Turnier.

"Drei Wochen vor der WM wollen wir nichts riskieren. Unsere Ärzte sind überzeugt, dass Mark bis zur WM keine Probleme mehr haben wird", sagte der Niederländer.

Für den deutschstämmigen Schlussmann steht voraussichtlich Länderspiel-Neuling Adam Federici vom FC Reading bei den Socceroos gegen Neuseeland zwischen den Pfosten.

Australien ist am 13. Juni (Sonntag) in Durban erster WM-Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Zuvor bestreitet das Team von "Down under" noch Länderspiele gegen Dänemark und die USA.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel