Neuseeland bangt knapp zweieinhalb Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) um Tim Brown. Der Mittelfeldspieler hat sich beim Aufwärmen vor dem Länderspiel gegen Gastgeber Australien (1:2) in Melbourne eine Fraktur in der Schulter zugezogen.

Ob Brown operiert werden muss, ist noch nicht klar. Der stellvertretende Kapitän sollte am Dienstag nach Neuseeland zurückkehren.

"Wir hoffen, dass er nicht ausfällt. Aber wenn er operiert werden muss, wird es knapp", sagte Nationaltrainer Ricki Herbert.

Der Einsatz von Leo Bertos bei der WM-Endrunde ist dagegen nicht gefährdet. Der Mittelfeldmann hatte in Melbourne nach zwei bösen Fouls humpelnd den Platz verlassen, verletzte sich aber nicht ernsthaft.

Neuseeland trifft bei der WM in der Gruppe F auf die Slowakei, Weltmeister Italien und Paraguay.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel