Alfio Basile hat nach der historischen 0:1-Pleite in Chile seinen Rücktritt als Trainer der argentinischen Nationalmannschaft erklärt.

"Wir haben seinen Rücktritt akzeptiert", erklärte Verbandssprecher Cherquis Bialo in Buenos Aires. Der 64-jährige Basile zog damit die Konsequenzen aus dem zuletzt enttäuschenden Abschneiden des zweimaligen Weltmeisters in der südamerikanischen WM-Qualifikation.

Als heißester Kandidat auf die Nachfolge Basiles gilt der Weltmeister von 1986, Sergio "El Checho" Batista.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel