Südafrikas Nationalmannschaft hat weiteres Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaft im eigenen Land getankt und ist bereits seit neun Spielen ungeschlagen.

Die Auswahl des Gastgebers setzte sich in einem Länderspiel in Johannesburg mit 2:1 (1:1) gegen Kolumbien durch.

Teko Modise (18.) und Katlego Mphela (58.) schossen die Tore für Südafrika, Giovanni Moreno (21.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste.

Vor 75.000 Zuschauern im Stadion Soccer City in Soweto, wo Südafrika in zwei Wochen die WM gegen Mexiko eröffnen wird, fielen alle drei Treffer durch Strafstöße.

Erstmals konnte Südafrikas brasilianischer Trainer Carlos Alberto Parreira auch seine in Europa spielenden Legionäre wie Benny McCarthy (England) und Steven Pienaar (Niederlande, früher Borussia Dortmund) einsetzen.

Bei der Endrunde sind in der Gruppe A neben Mexiko noch Uruguay und Frankreich die Gegner des Gastgebers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel