Nach Angaben des Weltverbandes FIFA sind 97 Prozent der Eintrittskarten für die Fußball-WM in Südafrika verkauft. Von Freitag bis Samstag seien allein 100.000 Tickets abgesetzt worden.

Am Samstag waren bereits 14 Partien ausverkauft, darunter das Finale am 11. Juli, die Halbfinals sowie die drei Gruppenspiele der Gastgeber inklusive des Eröffnungspiels am 11. Juni im Soccer-City-Stadion von Johannesburg gegen Mexiko.

Bei der WM 2006 in Deutschland waren alle 64 Spiele ausverkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage waren damals die Ticket-Kontingente zum Teil vielfach überbucht.

In den vergangenen Tagen hat die FIFA die höchste Nachfrage seit Beginn der letzten Ausgabephase am 15. April verzeichnet. "Wir kommen sehr nahe an 97 Prozent durchschnittliche Auslastung heran. Das ist vergleichbar mit den Zahlen der WM in Deutschland 2006", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke. Er betonte, die FIFA sei sehr zufrieden mit der Resonanz von den Fans für die WM 2010.

Insgesamt stehen für die 64 Spiele der ersten WM-Endrunde auf dem Schwarzen Kontinent 2,88 Millionen Eintrittskarten zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel