Erwartungsgemäß mit Arthur Boka und Guy Demel von den Bundesligisten VfB Stuttgart und Hamburger SV sowie überraschend mit dem Ex-Gladbacher Steve Gohouri fährt die Elfenbeinküste zur WM nach Südafrika.

Coach Sven-Göran Eriksson berief das Trio am Dienstag im Trainingslager in der Schweiz in seinen endgültigen Kader um Superstar Didier Drogba vom englischen Meister FC Chelsea.

Der Schwede strich neben Torhüter Vincent Angban (ASEC Abidjan) auch Verteidiger Abdoulaye Meite von West Bromwich Albion aus seinem ursprünglichen Kader und berief Gohouri, der nun bei Wigan Athletic in England spielt.

Das 23-köpfige WM-Aufgebot der Elfenbeinküste:

Tor: Boubacar Barry (KSC Lokeren), Aristides Zogbo (Maccabi Netanya), Daniel Yeboah (ASEC Abidjan)

Abwehr: Souleymane Bamba (Hibernian Edinburgh), Arthur Boka (VfB Stuttgart), Guy Demel (Hamburger SV), Emmanuel Eboue (FC Arsenal), Steve Gohouri (Wigan Athletic), Siaka Tiene, Benjamin Brou Angoua (beide AFC Valenciennes), Kolo Toure (Manchester City)

Mittelfeld: Jean-Jacques Gosso Gosso (AS Monaco), Abdelkader Keita (Galatasaray Istanbul), Emmanuel Kone (International Curtea de Arges), Gervinho (OSC Lille), Romaric (FC Sevilla), Cheik Tiote (Twente Enschede), Yaya Toure (FC Barcelona), Didier Zokora (FC Sevilla)

Angriff: Aruna Dindane (FC Portsmouth), Seydou Doumbia (Young Boys Bern), Didier Drogba, Salomon Kalou (beide FC Chelsea)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel