Jesus Navas hat Europameister Spanien den Sieg im Härtetest für die WM-Endrunde in Südafrika beschert. Der Mittelfeldspieler vom FC Sevilla erzielte mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern in der 85. Minute das Siegtor zum verdienten 1:0 (0:0) der Mannschaft von Nationaltrainer Vicente Del Bosque am Donnerstag in Innsbruck gegen WM-Teilnehmer Südkorea.

Vor 17.400 Zuschauern im ausverkauften Stadion Tivoli ließ Del Bosque zu Beginn eine B-Elf ohne Stars wie Torwart Iker Casillas, David Villa oder Xabi Alonso auf der Bank. Sie kamen nach einer Stunde ins Spiel. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Keeper.

Pepe Reina vom FC Liverpool spielte im ersten Durchgang, Victor Valdez vom spanischen Meister FC Barcelona gab dann in der zweiten Hälfte sein Debüt. Carlos Marchena blieb auch im 51. Spiel in Folge für Spanien ungeschlagen. Der Star vom FC Valencia hatte den zweimaligen brasilianischen Weltmeister Garrincha (49) unlängst als Weltrekordler abgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel