Die Südkoreaner haben für die Vorbereitung auf die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) eine eigene Höhenkammer angeschafft. In der über 100.000 Euro teuren Einrichtung sollen die Spieler auf die "dünne Luft" am Kap vorbereitet werden. Fünf der neun Spielorte in der Kaprepublik sind höher als 1000 Meter gelegen.

In der Kammer, die mit Sofas, Bücherregalen und DVD-Spielern bestückt ist, können Druckverhältnisse simuliert werden, die denen in einer Höhe von 5000 Metern entsprechen.

Auch andere WM-Teilnehmer bereiten sich speziell auf die Höhe in Südafrika vor. Die Japaner setzen auf Sauerstoffflaschen, die Engländer schlafen angeblich in Sauerstoffzelten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel