Titelverteidiger Italien muss in seinem ersten Spiel bei der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) gegen Paraguay voraussichtlich auf Spielmacher Andrea Pirlo vom AC Mailand verzichten.

Der Mittelfeldakteur zog sich am Freitag eine Wadenzerrung zu und soll sich bereits auf dem Rückweg nach Mailand befinden, um dort mit dem Reha-Programm zu beginnen.

Zuvor soll der italienische Mannschaftsarzt Enrico Castellacci einen Einsatz des 31-Jährigen am 14. Juni gegen die Südamerikaner um die Dortmunder Stürmer Lucas Barrios und Nelson Valdez ausgeschlossen haben.

Für die weiteren Vorrundenspiele gegen Neuseeland (20. Juni) und die Slowakei (24. Juni) soll jedoch noch Hoffnung auf einen Einsatz bestehen. Pirlo hatte sich die Verletzung am Donnerstag in Brüssel bei der 1:2-Niederlage im Testspiel gegen Mexiko zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel