Vize-Weltmeister Frankreich hat sich eine Woche vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) bis auf die Knochen blamiert.

In Saint-Pierre auf der Insel La Reunion verlor das Team um den Bayern-Star Franck Ribery gegen China 0:1 (0:0).

Für die Niederlage des Teams von Raymond Domenech, das in Bestbesetzung antrat, sorgte Deng Zhuoxiang in der 68. Minute mit einem direkten Freistoß. Ribery, der einer der besten im französischen Team war, wurde in der 63. Minute durch Andre-Pierre Gignac ersetzt.

"Ich bin sehr enttäuscht. Ein Match zu verlieren, auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel ist, ist niemals schön", sagte Domenech: "Wir müssen das Spiel jetzt analysieren. Aber die WM startet nicht jetzt, sie startet am 11. Juni."

In Südafrika trifft die Equipe Tricolore auf Uruguay (11. Juni), Mexiko (17. Juni) und den Gastgeber (22. Juni).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel