Dank Mittelfeldspieler Karim Ziani vom entthronten deutschen Meister VfL Wolfsburg hat Algerien eine erfolgreiche Generalprobe für die am Freitag beginnende WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) gefeiert.

Beim 1:0 (0:0)-Sieg in Fürth gegen die nicht für das Turnier am Kap qualifizierten Vereinigten Arabischen Emirate erzielte der 27-Jährige in der 51. Minute per Strafstoß den einzigen Treffer.

Neben Ziani standen bei den Nordafrikanern auch die beiden Deutschland-Legionäre Karim Matmour (Borussia Mönchengladbach) und Antar Yahia (VfL Bochum) in der Startelf. Ihr erstes Spiel in Südafrika bestreiten die Algerier am 13. Juni in Polokwane gegen Slowenien.

Weitere Vorrundengegner in der Gruppe C sind England (18. Juni) und die USA (23. Juni).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel