Deutschland zweiter Vorrundengegner Serbien hat sich für die WM in Südafrika warm geschossen.

In einem Duell zweier WM-Teilnehmer besiegten die Serben in Belgrad trotz zweimaligen Rückstandes Kamerun 4:3 (4:2). In der Gruppe D spielt Serbien nach seiner Auftaktpartie gegen Ghana (13. Juni) am 18. Juni in Port Elizabeth gegen die DFB-Auswahl.

Die "unzähmbaren Löwen" aus Kamerun, bei denen Georges Mandjeck (Kaiserslautern) und Eric Choupo-Motuing (Nürnberg) in der Startformation standen sowie Mohamadou Idrissou (Freiburg) und Joel Matip (Schalke) in der 65. Minute ins Spiel kamen, waren durch Pierre Webo aus Mallorca (5. und 20.) zweimal in Führung gegangen.

Die Gastgeber glichen durch Milos Krasic (16.) und Dejan Stankovic von Champions-League-Sieger Inter Mailand (25.) jeweils aus und sorgten kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag von Nenad Milijas (44., Foulelfmeter) und Ex-Bundesligaprofi Marko Pantelic (45.) für die Vorentscheidung.

In der 67. Minute gelang Choupo-Moting lediglich noch der Anschlusstreffer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel