Titelverteidiger Italien kommt vor der Weltmeisterschaft in Südafrika weiter nicht in Tritt.

Zwei Tage nach der enttäuschenden 1:2-Niederlage gegen Mexiko trennte sich die "Squadra Azzura" nur 1:1 (1:1) von den von Ottmar Hitzfeld trainierten Schweizern. Gökhan Inler hatte die Gastgeber in der 10. Minute in Führung gebracht, Fabio Quagliarella erzielte allerdings nur vier Minuten später den Ausgleich für den Weltmeister.

Bei der Schweiz, bei denen die Leverkusener Tranquillo Barnetta und Eren Derdiyok nur eingewechselt wurden, zeigte nach drei Niederlagen in Folge die Formkurve dagegen nach oben. Der Wolfsburger Torhüter Diego Benaglio stand bei der Hitzfeld-Elf in der ersten Halbzeit im Tor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel