Arjen Robben kämpft mit allen Mitteln um seine Teilnahme an der WM. "Ich tue alles, um in einer Woche wieder gesund zu sein. Eventuell kann die Verletzung in einer Woche ausgeheilt sein", sagte der niederländische Starspieler von Bayern München in einem Telefon-Interview der TV-Sendung "Studio Voetbal".

"Es ist ein kleiner Muskelfaserriss an einer Stelle am linken Oberschenkel, an der ich bislang noch nie verletzt war. Bei einer konservativen Therapie braucht die Muskulatur vier bis sechs Wochen, um zu heilen. Darum sind jetzt andere Mittel nötig", fügte er hinzu.

Am Montag um 7.30 Uhr begab sich Robben deshalb in Behandlung des Physiotherapeuten Dick van Toorn. "Ich habe gute Erfahrungen mit van Toorn. Er hat mir früher schon einmal gut geholfen. Ich vertraue ihm vollkommen, dass er mich fit für die WM macht. Ich weiß, dass bei ihm vieles möglich ist", sagte Robben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel