Aus Angst vor einer erneuten Massenpanik hat WM-Gastgeber Südafrika am Montag fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert.

Nur 250 Zuschauer kamen in das kleine Stadion Sturrock Park in Johannesburg (6000 Plätze), um dem Team von Trainer Carlos Alberto Parreira bei der öffentlichen Einheit zuzujubeln.

"Wir haben den Termin so gut es geht unter Verschluss gehalten, auch mit Blick auf die Massenpanik am Sonntag", sagte Pressesprecher Matlhomola Morake: "Dies ist ein kleines Stadion, und hätten alle davon gewusst, hätten wir vor über 20.000 Menschen trainiert und ähnliche Probleme bekommen wie am Sonntag."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel