Der französische Nationalspieler William Gallas will für den Zeitraum der WM in Südafrika die Medien boykottieren. Dies bestätigte eine Sprecherin der Equipe Tricolore im Teamquartier in Knysna, ohne eine weitere Erklärung abzugeben. Der Abwehrspieler vom FC Arsenal war nicht wie geplant zu einer Pressekonferenz erschienen.

Das Verhältnis der französischen Spieler und auch des Trainers Raymond Domenech zu den nationalen Medien ist seit Jahren angespannt, weil sie sich oft zu Unrecht kritisiert fühlen.

Zuletzt war berichtet worden, Gallas wäre über die Ernennung von Patrice Evra zum Kapitän des Teams erbost gewesen. Zudem wird derzeit über einen Wechsel Gallas' aus der englischen Premier League zu Panathinaikos Athen nach Griechenland spekuliert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel