Nach bislang eher durchwachsenen Testspiel-Resultaten hat Europameister Spanien mit einem Schützenfest gegen Polen seine Ambitionen auf den WM-Titel untermauert.

Beim 6:0 (2:0)-Erfolg fielen die Tore durch sechs verschiedene Schützen.

David Villa eröffnete den Torreigen in der 12. Minute. Sein Mitspieler vom FC Valencia, David Silva ließ nur zwei Minuten später den zweiten Treffer folgen.

Xabi Alonso und Cesc Fabregas erhöhten nach der Pause auf 4:0 (51. und 57.).

Das fünfte spanische Tor steuerte Fernando Torres in der 75. Minute bei. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Pedro vom FC Barcelona in der 80. Minute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel