Ein geheimnisvolles Virus hat den dänischen Nationaltrainer Morten Olsen auch am Mittwoch ans Bett gefesselt.

Der 60-Jährige konnte am Morgen nicht wie geplant mit seiner Mannschaft im WM-Quartier im südafrikanischen Knysna am Ausflug in das örtliche Township teilnehmen.

"Morten durfte auch heute wieder länger schlafen", sagte der dänische Assistenz-Trainer Peter Bonde über seinen Chef, der wegen der Erkrankung schon am Dienstag das Mannschaftstraining verpasst hatte.

Ob Olsen weiter an Fieber leidet und ob er womöglich für das Auftaktspiel am Montag gegen die Niederlande ausfällt, wollte Teamarzt Sören Kaalund nicht kommentieren.

Gute Nachrichten gab es indes von Thomas Sörensen. Der Torwart, der sich vor einigen Wochen schwer am Ellenbogen verletzt und daher keines der Vorbereitungsspiele bestritten hatte, kann gegen Oranje wie erwartet spielen.

"Ich habe keine Schmerzen mehr und fühle mich fit. Ich habe zwar ein paar Einheiten und die Spiele verpasst, aber ich bin bereit", sagte der Keeper von Stoke City "Ekstrabladet".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel