Der Präsident der EU-Kommission, Jose Manuel Barroso, geht davon aus, dass Südafrika in seiner Entwicklung durch die WM zahlreiche Schritte nach vorne machen wird.

"Alle Blicke sind derzeit nach Südafrika gerichtet", sagte der Portugiese bei einem Amtsbesuch in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba.

"Ich glaube aufrichtig, dass das sich Land nach der WM immer stärker entwickeln wird. Nicht nur die Infrastruktur wird sich verbessern", äußerte Barroso.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel