Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi hat dem deutschen WM-Gruppengegner Ghana das Viertelfinale als Minimalziel vorgegeben.

"Als wir das letzte Mal bei der WM angetreten sind, kamen wir ins Achtelfinale. Dieses Mal wollen wir weiter als in die zweite Runde kommen, und zwar so weit wie möglich", sagte Nyantakyi dem Internetportal "ghanasoccernet.com".

2006 in Deutschland waren die "Black Stars" in der Runde der letzten 16 am Rekordweltmeister Brasilien (0:3) gescheitert.

"Jetzt, da Afrika endlich WM-Gastgeber ist, hoffen wir alle darauf, dass eine afrikanische Mannschaft ins Halbfinale kommt oder am besten sogar Weltmeister wird", sagte Nyantakyi.

Deutschland ist am 23. Juni in Johannesburg der letzte Gruppengegner der Ghanaer. Zuvor trifft der viermalige Afrikameister auf Serbien (13.) und Australien (19.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel