Claudio Marchisio musste bei der ersten Trainingseinheit des Weltmeisters Italien in Südafrika vorzeitig aussteigen. Der Mittelfeldspieler klagte über muskuläre Probleme, sein Einsatz im WM-Auftaktspiel gegen Paraguay am Montag in Kapstadt ist jedoch wahrscheinlich nicht gefährdet.

Andrea Pirlo, der bei der Ankunft in Johannesburg am Mittwochmorgen aus dem Flieger gehumpelt war, fehlte. Der Starspieler vom AC Mailand wird von einer Wadenverletzung geplagt, die seinen Einsatz in den Spielen gegen Paraguay und am 20. Juni gegen Neuseeland wohl unmöglich macht.

"Wir sind aber positiv gestimmt, dass er beim Team bleiben kann", sagte Pressesprecher Diego Antenozio. Als Ersatz steht Andrea Cossu von Cagliari Calcio bereit.

Giuseppe Bergomi, Star der 80er und 90er Jahre, hofft, dass Italien nicht komplett auf Pirlo verzichten muss.

"Sein Ausfall wäre sehr bitter, weil er der beste Spieler dieser Mannschaft ist", sagte der Weltmeister von 1982.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel