Bayern Münchens Kapitän Mark van Bommel will seine Karriere in der Nationalmannschaft der Niederlande nicht vor 2012 beenden.

Die EM in Polen und der Ukraine werde "die Sache abrunden", sagte der 33-Jährige der Tageszeitung "Algemeen Dagblad".

"Ich habe an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen, aber noch keine EM-Erfahrung", begründete er seine Zukunftspläne.

Der 56-malige Nationalspieler würde am liebsten sogar in Brasilien 2014 noch das Oranje-Trikot tragen. "Das schaffe ich nur, wenn ich weiter für einen internationalen Spitzenklub spiele. Das ist zu diesem Zeitpunkt aber unwahrscheinlich", sagte er.

Denn eine Rückkehr in die Niederlande nach Ablauf seines bis 2011 gültigen Vertrags beim deutschen Rekordmeister, wie sie van Bommel geplant hat, wäre dabei äußerst hinderlich:

"Um international weiter Spitzenleistungen zu zeigen, so wie ich das tun will, ist das Durchschnittsniveau der Ehrendivision zu niedrig."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel