Paraguays Idol Carlos Gamarra hat den nationalen Verband APF für die Integration der argentinischstämmigen Bundesliga-Profis Lucas Barrios und Jonathan Santana kritisiert.

"Ich glaube, wir haben bei den Einbürgerungen übertrieben. Sie werden auf unser Team schauen und sagen: Das sind Spieler aus dem Ausland", sagte Gamarra, der die Nationalelf bei der WM 2006 als Kapitän angeführt hatte.

Neben Barrios (Borussia Dortmund) und Santana (VfL Wolfsburg) stammt auch Nestor Ortigoza (Argentinos Juniors) aus dem Nachbarland.

Zudem ist Trainer Gerardo Martino Argentinier. "Ich hoffe, dass sich so etwas nicht wiederholt", sagte Gamarra.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel