Honduras bangt vor seinem Auftaktspiel bei der WM in Südafrika gegen Chile am Mittwoch weiter um Wilson Palacios und David Suazo.

Sowohl Mittelfeldspieler Palacios als auch Stürmer Suazo klagen über muskuläre Probleme und konnten bei der ersten Einheit des Teams auf südafrikanischem Boden nur im Kraftraum trainieren.

"Muskelverletzungen darf man nicht unterschätzen", sagte Nationaltrainer Reinaldo Rueda, der eine Prognose zum Heilungsverlauf als "schwierig" bezeichnete.

Ursprünglich sollten die angeschlagenen Spieler direkt nach der Ankunft wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel