Sudans Staatschef Umar Hasan Ahmad al-Baschir hat seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier der WM in Südafrika abgesagt.

Wie das sudanesiche Außenministerium bestätigte, lehnte der Präsident eine Einladung der südafrikanischen Regierung ab.

In Südafrika droht al-Baschir, der 2009 vom Internationalen Gerichtshof wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Krisenregion angeklagt wurde, eine Verhaftung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel