Nigerias Stürmer Obafemi Martins spürt vor dem WM-Auftaktspiel gegen Argentinien am Samstag den Druck einer ganzen Nation.

"150 Millionen Menschen werden uns in Nigeria zuschauen. Wir spielen zwar seit Jahren Fußball, aber das hier ist die WM. Das ist enorm wichtig für uns", sagte der 26-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg am Donnerstag.

Respekt flößt Martins zudem die Offensivabteilung der Argentinier ein. "Natürlich kennen wir die Qualitäten eines Lionel Messi. Aber er ist nicht alleine, es gibt auch noch Carlos Tevez", sagte der 27-malige Nationalspieler.

Nach der Partie gegen die Gauchos bekommt es Nigeria noch mit Südkorea und Griechenland zu tun.

Lobende Worte fand Martins derweil für den Schweden Lars Lagerbäck, der vergangene Woche beim 3:1 gegen Nordkorea seinen ersten Sieg als Nationaltrainer gelandet hatte.

"Maradona ist bestimmt ein guter Trainer. Aber ich bin aus Nigeria. Für mich ist Lagerbäck der Beste", so Martins.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel