Für Tim Brown wird der Kampf um einen Einsatz im ersten WM-Spiel der Nationalmannschaft von Neuseeland ein Wettlauf mit der Zeit.

Der Vizekapitän hat zwar generell grünes Licht erhalten, muss aber nach seiner Schulter-OP ein gesondertes Programm absolvieren, um im Duell mit der Slowakei am 15. Juni in Rustenburg (13.30 Uhr) von Beginn an auflaufen zu können.

Brown hatte sich am 24. Mai im WM-Test der Neuseeländer gegen Australien in Melbourne den Oberarmknochen gebrochen. Der Bruch wurde drei Tage später mit drei Schrauben fixiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel