Bereits sieben Stunden vor dem Eröffnungsspiel der WM zwischen Südafrika und Mexiko herrschte am Freitag rund um das Soccer-City-Stadion von Johannesburg buntes Treiben.

Die ganze Stadt war schon morgens im Fußball-Fieber, selbst die Feuerwehrleute tanzten auf der Straße und machten Lärm mit ihren Vuvuzelas.

Vor einem Eingang hatte sich bereits die mexikanische Fankolonie versammelt, die fahnenschwenkend ihre "Tri" feierte. Beliebtestes Fotomotiv war eine Mexikanerin, die seit Tagen mit einem spektakulären Hochrad rund um das Stadion unterwegs ist.

Die befürchteten Verkehrsprobleme hielten sich vorerst in Grenzen. Zwar war das Aufkommen auf den Zufahrtsstraßen erhöht, Chaos herrschte aber in Johannesburg noch nicht.

Am Nachmittag wird ganz Südafrika den Atem anhalten, 90.000 Vuvuzelas werden in Soccer City für einen Höllenlärm sorgen. In den Fanzonen von Nelspruit bis Kapstadt werden rauschende Feste gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel