FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat Nelson Mandela nach dem tragischen Tod seiner Ur-Enkelin sein Mitgefühl ausgedrückt.

"Ich habe die unsagbar tragische Nachricht erhalten, dass die Ur-Enkelin von Nelson Mandela in einem Autounfall ihr Leben verloren hat", schrieb Blatter in einem Brief an den ehemaligen südafrikanischen Staatspräsidenten.

"Ich bin fassungslos, ich kann es nicht begreifen und finde einfach keine Worte, um meine Traurigkeit auszudrücken. Die gesamte Fußball-Familie trauert mit Nelson Mandela und seiner Familie. Heute sind wir alle an ihrer Seite", heißt es weiter.

Mandelas Ur-Enkelin Zenani war Donnerstagnacht zwei Tage nach ihrem 13. Geburtstag auf dem Rückweg vom WM-Eröffnungkonzert in Soweto bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Nelson Mandela hatte daraufhin seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier am Freitagnachmittag abgesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel