Premierminister David Cameron hat bei seinem Besuch der britischen Truppen in Afghanistan eine Botschaft von Englands Teammanager Fabio Capello von der WM verlesen.

Nicht die gerne als "Heroes" bezeichneten Spieler der Three Lions, sondern die Soldaten seien "die wahren Helden", hieß es darin.

"Die Spieler bekommen unglaubliche Unterstützung aus dem ganzen Land. Aber wenn wir in diese WM starten solltet ihr wissen, wie viel euer Einsatz für alle unsere Spieler und das gesamte englische Team bedeutet. Euer tapferer Dienst am Vaterland bedeutet den Spielern sehr viel und wir alle haben höchsten Respekt vor den unglaublichen Opfern, die ihr und eure Familien bringt", ließ Capello ausrichten.

Zuvor hatten die Soldaten ihrerseits den Spielern um Kapitän Steven Gerrard in einer Video-Botschaft alles Gute für das Spiel gegen die USA am Samstag in Rustenburg und den weiteren WM-Verlauf gewünscht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel