Neue Hoffnung für Andres Iniesta: Der Mittelfeldspieler von Europameister Spanien verfolgte am Samstag das Mannschafstraining zwar warm eingepackt von der Bank, kann am Mittwoch (16 Uhr) gegen die Schweiz aber möglicherweise spielen.

"Er macht gute Fortschritte. Wir sind zuversichtlich", sagte Teamarzt Oscar Celada dem Fernsehesender Telecinco.

Sollte Iniesta ausfallen, stehen Nationaltrainer Vicente Del Bosque in David Silva, Pedro und Juan Mata zahlreiche Talente als Ersatz zur Verfügung.

"Andres ist extrem wichtig für uns", sagte Silva am Samstag nach dem Training auf einer Pressekonferenz.

Der 26-jährige Iniesta vom FC Barcelona war bei Spaniens 6:0 im letzten WM-Test gegen Polen am späten Dienstagabend kurz vor der Halbzeit wegen einer Prellung am rechten Oberschenkel ausgewechselt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel